Aktuelles vom 04.06.2019

Katimex ist neuer E-Marken-Partner des ZVEH


E-Marken-Vertragsunterzeichnung mit Katimex (v. l. n. r.): Hans Auracher (ZVEH-Vizepräsident und ArGe Medien im ZVEH-Vorsitzender), Gabi Schermuly-Wunderlich (ArGe Medien im ZVEH-Geschäftsführerin), Lothar Hellmann (ZVEH-Präsident), Christian Stähr (Katimex-Geschäftsführer), Ingolf Jakobi (ZVEH-Hauptgeschäftsführer) und Alexander Neuhäuser (ZVEH-Geschäftsführer Recht und Wirtschaft).

Qualitätsbündnis der E-Handwerke wächst weiter

Das E-Marken-Bündnis der E-Handwerke expandiert um einen bewährten Anbieter von Produkten rund um die Kabelverlegung. Das Unternehmen Katimex aus Jünkerath hat einen E Marken-Vertrag mit dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) geschlossen.

Katimex ist seit über 40 Jahren einer der führenden Hersteller für Kabelverlegetechnik. „Unsere E-Handwerksbetriebe schätzen die Kabeleinziehsysteme von Katimex wie den Kati® Blitz als hochqualitativen und sicheren Arbeitserleichterer auf den Baustellen. Im Zuge der Digitalisierung, des Breitbandausbaus und der gesamten Gebäudesanierung sind zuverlässige, zeit- und kostensparende Kabeleinzugssysteme im Bestand unerlässlich“, erklärt ZVEH-Präsident Lothar Hellmann anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Christian Stähr, Geschäftsführer von Katimex: „Die Digitalisierung birgt Möglichkeiten in der Gebäudetechnik. Gleichzeitig steigen aber auch die Anforderungen an Planung und Ausführung sowie die Komplexität der Kabel- und Leitungsverlegung. Als Spezialist für Kabeleinziehgeräte in der Gebäudeinstallation fördern wir den Breitbandausbau und die Energiewende, indem wir das Elektrohandwerk mit Lösungen für die Gebäude-, Energie- und Glasfaserkabelverlegung unterstützen. Unser Anspruch ist es, bei jedem Kabelzug das richtige Werkzeug im Programm zu haben – vom filigranen Kabelziehstrumpf über Produkte für die Punkt- und Streckenortung bis zur 5-Tonnen-Kabelziehwinde.“

Ein erstes großes Projekt der Zusammenarbeit sehen die E-Handwerke und Katimex auch in der Förderung des Breitbandgütesiegels. Dieses Siegel bestätigt die werthaltige und zukunftssichere Breitbandverkabelung in neuen und sanierten Wohn- oder Gewerbeimmobilien.

Erfolgsmodell E-Marke
Unter dem Dach der E-Marke arbeiten nun 61 Partner aus Industrie, Großhandel und der Versicherungswirtschaft für die E-Marken-Partnerschaft mit dem E-Handwerk in einem Qualitätsbündnis zusammen. Insgesamt nutzen mehr als 8.500 E-Handwerksunternehmen die Qualitätsmarke, die zur Einhaltung von Qualitätskriterien wie der Teilnahme an regelmäßigen Weiterbildungsmaßnahmen verpflichtet. Die E-Marke ist zugleich ein Exportschlager. Auch Österreich und Südtirol, die ähnlich gut entwickelte Aus- und Weiterbildungsstrukturen haben, nutzen die E-Marke, um hochwertig arbeitende Betriebe auszuzeichnen.

Katimex Cielker GmbH
Katimex ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit rund 50 Mitarbeitern und Produktionsstandort im rheinland-pfälzischen Jünkerath in der Eifel.

Zum Download:
Pressemitteilung
Bild

Der ZVEH: Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertritt die Interessen von 50.717 Unternehmen aus den drei Handwerken Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinenbau. Mit 500.643 Beschäftigten, davon über 41.500 Auszubildende, erwirtschafteten die Unternehmen im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 61,1 Milliarden Euro. Dem ZVEH als Bundesinnungsverband gehören 12 Landesverbände mit 320 Innungen an.








Weichenstellung für die Zukunft: Neuordnung der Ausbildungsberufe

Novellierung der Ausbildungsverordnung im E-Handwerk

Cybersicherheit: Erpressungstrojaner GermanWiper löscht Daten

Der Trojaner GermanWiper tarnt sich als Bewerbungsschreiben. Ist er aktiviert, werden Daten nicht wiederherstellbar endgültig überschrieben.

E-Handwerk im Blütenmeer

Ausflugstipp für den Sommer: Wer noch die Bundesgartenschau in Heilbronn genießen will, sollte diese am 21. oder 22. September besuchen – Im Rahmen...

 

Elektro- Innung  Siegen

Löhrtor 10- 12
57072 Siegen

Tel.: 0271- 2350-0
Fax.: 0271- 2950-286

E- Mail an die Innung

 

» Kontaktformular