News - Detailansicht
19.05.2017

Elektro-Innung Siegen begrüßt Elektro Oerter in den neuen Geschäftsräumen in Burbach-Wahlbach

Obermeister Eckhardt Scharf sowie der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, Jürgen Haßler (ganz links), gratulierten Thomas Oerter und seiner Ehefrau Beate zum gelungenen Umzug.Auch Bernd Elter, Stellvertreter des Obermeisters Eckhardt Scharf, und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Jürgen Haßler (2.v.l), sowie Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers (ganz rechts), die Mitarbeiter Stefan Hasenbusch und Simone Utsch ließen es sich nicht nehmen, mit dem Jubilar Thomas Oerter und Ehefrau Beate auf 25 Jahre anzustoßen.
Obermeister Eckhardt Scharf sowie der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, Jürgen Haßler (ganz links), gratulierten Thomas Oerter und seiner Ehefrau Beate zum gelungenen Umzug.Auch Bernd Elter, Stellvertreter des Obermeisters Eckhardt Scharf, und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Jürgen Haßler (2.v.l), sowie Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers (ganz rechts), die Mitarbeiter Stefan Hasenbusch und Simone Utsch ließen es sich nicht nehmen, mit dem Jubilar Thomas Oerter und Ehefrau Beate auf 25 Jahre anzustoßen.

1959 legte Günter Oerter in Niederdielfen den Grundstein für einen eigenen Betrieb. In seinem Wohnhaus richtete er 1960 eine Werkstatt mit Lagerräumen. Spezialisiert hatte sich Günter Oerter in der Hauptsache auf Ankerwickelei und Elektrotechnik. Zur Freude seines Vaters hielt der einzige Sohn Thomas Oerter „die Spannung“ und stieg 1981 ins väterliche Geschäft ein.

Nach gründlicher Ausbildung durch den Vater legte Thomas Oerter 1991 seine Meister-prüfung vor der Handwerkskammer in Arnsberg ab und übernahm am  1. April 1992 den Betrieb in Niederdielfen. 2009 feierte man das 50-jährige Bestehen der Firma.

Der gute Ruf der Firma bescherte Thomas Oerter so viele Kunden, dass er sich nach einer größeren Werkstatt mit geeigneten Lagerräumen umsah. „Das war nicht so ganz einfach“, erzählt Thomas Oerter. Zwei Jahre lang hatte er nach einem geeigneten Objekt gesucht. Fündig wurde er dann im Industriegebiet in Burbach-Wahlbach. Das Gebäude war für die Firma perfekt, erinnert sich Thomas Oerter.

Im Dezember 2016 war es dann endlich soweit. Am neuen Standort in Wahlbach stehen nunmehr 600 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, während die Gewerberäume in Niederdielfen „nur“ 250 Quadratmeter umfassten.

Seit 1994 hat sich Thomas Oerter spezialisiert auf die Steuerungstechnik für Maschinen. Das Leistungsspektrum der Firma umfasst indes noch wesentlich mehr, so die Ausführung sämtlicher Elektroinstallationen für Privat-, Gewerbe- und Industriekunden, einschließlich Bus- und Beleuchtungstechnik. Im neuen Domizil in Burbach-Wahlbach arbeiten zurzeit 13 Mitarbeiter/innen davon ein Auszubildender. In seiner Ehefrau Beate hat Thomas Oerter schon seit vielen Jahren eine verlässliche Stütze.

In diesem Jahr feiert Geschäftsführer Thomas Oerter sein „25-jähriges Dienstjubiläum“. Zu diesem Anlass -aber selbstverständlich auch mit herzlichen Glückwünschen zum gelungenen Umzug nach Burbach-Wahlbach- gratulierten dieser Tage herzlich neben Innungsobermeister Eckhardt Scharf, seinem Stellvertreter Bernd Elter und dem Innungsgeschäftsführer Jürgen Haßler auch der Bürgermeister der Gemeinde Burbach Christoph Ewers.



Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: kh-siegen(at)kh-siegen.de oder rufen Sie uns an: (02 71) 23 50-0