News - Detailansicht
22.09.2017

Neuwahlen und Ehrungen auf der Mitgliederversammlung der Elektro-Innung Siegen

Der neue Obermeister der Elektro-Innung Siegen heißt Bernd Elter. Das Votum der Mitglieder für den „neuen Chef“ war einstimmig. Der in Siegen selbstständige Elektrotechnikermeister tritt die Nachfolge von Eckhardt Scharf an, der nach 15 Jahren Vorstandsarbeit in der Innung  die Verantwortung in jüngere Hände legte. Bernd Elter bedankte sich bei den Mitgliedern und der Kreishandwerkerschaft für das Vertrauen.

Zum stellvertretenden Obermeister wählte die Versammlung Harold Hofmann, Siegen. Das Amt des Lehrlingswartes liegt weiterhin in den bewährten Händen von Michael Weber, Siegen, und seiner Stellvertreterin Meike Rothenpieler, Siegen.

Dem Vorstand gehören weiterhin an:  Stephan Skelo (Siegen), Rüdiger Bittner (Siegen), Frank Tecklenborg (Siegen) und Frank Klein (Hilchenbach).

„Niemals geht man so ganz“, heißt es in einem bekannten Lied. Und dass niemand so ganz geht, bewahrheitete sich im Rahmen der Mitgliederversammlung. Die Innungskolleginnen und Kollegen wollten ihren „früheren Chef“ nicht einfach so gehen lassen. Insoweit wurde aus dem Plenum die Ernennung des verdienten Ehrenamtsträger zum Ehrenobermeister der Innung beantragt. Gerührt, aber auch mit großer Freude, nahm Eckhardt Scharf nach dem einstimmigen Votum der Mitglieder dann auch die „neue Ehre“ an, die ihm dann per Urkundenübergabe bestätigt und mit dem Applaus der Innungsmitglieder übertragen wurde.

Und noch eine weitere Auszeichnung konnte Eckhardt Scharf entgegennehmen. In Würdigung seiner langjährigen engagierten Tätigkeit an der Spitze der Innung und als Delegierter und Ausschussmitglied beim Fachverband Elektrotechnische Handwerke, wurde Eckhardt Scharf von Obermeister Bernd Elter mit der Verdienstmedaille des Verbandes ausgezeichnet.

Was es Neues in punkto IT-Sicherheit im Elektrohandwerk gibt, verriet Michael Burzywoda, technischer Berater für Informationstechnik vom Fachverband Elektro- und Informationstechnische Handwerke NRW in Dortmund.  Thomas Schneider von der Firma Fränkische Röhrenwerke, Königsberg erklärte technische Neuheiten zum Thema „Anschluss Zukunft-DATALIGHT das optische Netzwerk“. Martin Rose (Firma Kaiser GmbH & Co KG, Schalksmühle) stellte Neuigkeiten in Sachen „Brandschutz, Schallschutz sowie Energieeffizienz Elektronicdosen“ vor und Holger Ochsenfeld von der Handelsvertretung Ochsenfeld, Kirchhundem, gab einen Einblick und anschauliche technische Erläuterungen zum Produkt „Vitramo Infrarotheiztechnik“.

Dass die Elektro-Innung Siegen auf finanziell sicheren Füßen steht, bewies anschließend die von KH- Geschäftsführer Jürgen Haßler vorgetragene Jahresrechnung von 2016.

Und noch eine weitere Ehrung hatte der neue Innungsobermeister Bernd Elter vorzunehmen. Auch dieser Pflicht kam Elter gerne nach. Galt es doch Hans-Georg Stosch für seine 27jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Gesellenausschusses und zugleich engagierte Mitarbeit als Arbeitnehmerbeisitzer im Prüfungsausschuss danke zu sagen. Unter dem Applaus der Mitglieder überreichte Elter dem sichtlich überraschten Handwerkskollegen als symbolisches Dankeschön einen gut gefüllten Präsentkorb.

Die offizielle Mitgliederversammlung klang mit einem gemeinsamen Abendessen und anregenden Gesprächen aus.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: kh-siegen(at)kh-siegen.de oder rufen Sie uns an: (02 71) 23 50-0